Inhaltsverzeichnis

Spiritueller Impuls für Juni 2012

Foto: R. Ries-Preiß

Der Geist weht, wo er will...

Am 3. Juni 1963 starb Papst Johannes XXIII. Er ist uns allen in Erinnerung als der, von dem überliefert ist, dass die Fenster der Kirche weit geöffnet werden sollen: "Wir brauchen frische Luft!"

 

Was ist das: der "Heilige Geist"?

"Geist" ist EINE Übersetzungsmöglichkeiten; das hebräische Wort "ruach" heißt in seiner Grundbedeutung "Wind" und "Atem". Es ist ein sehr dynamisches Wort, das auch mit "heilige Geistkraft" übersetzt werden kann.

Die Geistkraft ist wie ein mächtiges Brausen, sie weht, wo sie will.

Die Geistkraft ist wie ein Feuer, das sich nicht löschen lässt.

Die Geistkraft "redet" in verschiedenen Zungen, damit auch alle sie verstehen können.

Spüren wir im Frauenbund und in unseren Gemeinden die Heilige Geistkraft?

Lodert unser Feuer?

Sprechen wir heute noch von Gott, von Jesus Christus und der Heiligen Geistkraft?

Lassen Sie uns unsere Fenster weit auf machen - dass wir das Brausen spüren und uns erfassen lassen!

Regina Ries-Preiß

Regina Ries-Preiß, Dipl.-Theologin