KDFB

Ellen-Ammann-Geburtstagsfest verschoben

Liebe Frauenbundfrauen,

nun trifft es auch unsere Gründerin Ellen Ammann. Das große Fest zu Ihrem 150. Geburtstag muss verschoben werden. Wahrscheinlich hätte Ellen Ammann, wenn sie heute hier wäre, kurz bedauert, dass sie den 4. Juli nicht im Kreise ihrer Freundinnen und Nachfolgerinnen verbringen kann. Dann aber hätte sie die Ärmel hochgekrempelt und tatkräftig mitgeholfen, um die Corona-Krise gemeinsam durchzustehen – so wie viele Frauenbundfrauen es gerade tun. Und so wollen auch wir das halten: Am 150. Geburtstag von Ellen Ammann wird unter dem Motto „Weck’ die Ellen Ammann in Dir!“ eine Aktion gestartet, die beim Ausweichtermin der Geburtstagsfeier ihren glanzvollen Abschluss finden wird.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Ellen Ammann als Politikerin auch viel zu sagen gehabt hätte beim Thema: „Bessere Entlohnung der systemrelevanten Berufe“. Als Frauenbund sind wir ihre Stimme und fordern eine faire Entlohnung in Care-Berufen. Es sind mehrheitlich Frauen, die hier alles für ihre Mitmenschen geben. Wir hoffen, dass die Wertschätzung für diese Heldinnen und Helden die Krise überdauert und setzen uns mit Nachdruck dafür ein.

Liebe Frauen, ich wünsche Ihnen und Ihren Familien von Herzen alles Gute, vor allem aber Gesundheit und Gottes Segen. Ich freue mich schon jetzt auf das Geburtstagsfest unserer Gründerin Ellen Ammann in zwei Jahren.

Mit den besten Wünschen

Emilia Müller
Vorsitzende KDFB Landesverband Bayern.