KDFB

Großer Andrang bei der Messe "Die 66"

Die KDFB-Podiumsdiskussion, die unter dem Motto "Nur wer bewegt ist, kann etwas bewegen" stand, war bei der Messe "Die 66" ein Publikumsmagnet.
KDFB-Podiumsdiskussion mit starken Frauen: v.l.: Jutta Speidel, Sybille Giehl, Regina Hellwig-Schmid, Emilia Müller
Das Kreativangebot des KDFB erfreute sich großer Beliebtheit.

Die Messe "Die 66", Deutschlands größte Messe für die Zielgruppe 50plus, öffnete vom 3. bis 5. Mai 2019 in der Messe München ihre Pforten. 

Der KDFB Landesverband war 2019 erneut mit einem Stand und einem attraktiven Mitmach- und Vortragsangebot im Rahmenprogramm vertreten. An allen drei Messetagen war der Andrang am KDFB-Stand sehr groß.

KDFB-Podiumsdiskussion war Publikumsmagnet

Die vom KDFB Landesverband in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk organisierte Podiumsdiskussion zum Thema "Nur wer bewegt ist, kann etwas bewegen!" interessierte am ersten Messetag sehr viele MessebesucherInnen. Mit BR-Moderatorin Sybille Giehl diskutierten:

  • Jutta Speidel, Schauspielerin und Gründerin von HORIZONT e.V.
  • Emilia Müller, Vorsitzende KDFB Landesverband Bayern und Staatsministerin a.D.
  • Regina Hellwig-Schmid, Künstlerin/Kuratorin

Wer die Podiumsdiskussion bei der Messe "Die 66" verpasst hat, kann sie am 10. Mai 2019 ab 11:05 Uhr im Notizbuch-Freitagsforum nachhören.

Impressionen von der Messe "Die 66"

Weitere Informationen zum Messeprogramm des KDFB

Redaktion: Gerlinde Wosgien