KDFB
12.04.2018

KDFB unterstützt Film "Ionela"

Das Filmplakat zum Kurzfilm "Ionela"

Am 20. April 2018 wird der Kurzfilm "The Chapter of Ionela" im Rahmen des Ingolstädter Kurzfilmfestivals vorgeführt. „The Chapter of Ionela“ ist ein spannend inszenierter Kurzfilm, der die dramatische Befreiungsaktion eines jungen Mädchens aus der Zwangsprostitution erzählt.

Der knapp zehnminütige Film, der ohne viele Worte auskommt, orientiert sich an einem Kapitel aus dem Buch „Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre - Mein Kampf gegen den Mädchenhandel“ der rumänischen Frauenrechtlerin Iana Matei. Sie leitet seit vielen Jahren ein Frauenhaus und hat bereits mehr als 500 Mädchen und Frauen aus der Zwangsprostitution befreit. Der Film erinnert nachdrücklich daran, dass Zwangsprostitution ein Phänomen ist, das auch bei uns in Deutschland Tag für Tag für viele Frauen und Mädchen immer noch bittere Realität ist.

Die Produktion des Films "The Chapter of Ionela" wurde vom KDFB Landesverband finanziell unterstützt: "Als christlicher Frauenverband können und dürfen wir nicht die Augen vor den Problemen der Zwangsprostitution verschließen. Der Film macht auf packende Weise auf die Nöte und Ängste der betroffenen Mädchen und Frauen aufmerksam und sensibilisiert hoffentlich ein großes Publikum für dieses wichtige Thema“, betont KDFB-Landesvorsitzende Elfriede Schießleder.

Weitere Informationen und Eindrücke zum Film gibt es unter: https://www.saskiahahn.de/ionela

"The Chapter of Ionela" wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) mit dem "Prädikat besonders wertvoll" ausgezeichnet. Hier können Sie die Begründung nachlesen: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/ionelahttp://www.fbw-filmbewertung.com/film/ionela

Redaktion: Gerlinde Wosgien