KDFB

Niemand soll vergessen sein

Foto: Andreas Wosgien

In der Münchner St. Michaelskirche, mitten in der Fußgängerzone, gibt es seit 2004 einen besonderen Ort. In der Ursula-Kapelle liegt ein vom KDFB Landesverband Bayern gestiftetes Gedenkbuch mit dem Titel "Kein Mensch soll vergessen sein" auf.

In dieses Buch können Besucher*innen der Kirche Namen und persönliche Gedanken oder Erinnerungen an ihre Verstorbenen schreiben. Dadurch können sie die verstorbenen Menschen in Erinnerung rufen, die ihnen besonders am Herzen liegen.

Anstoss dazu gab 2004 das 10-jährige Bestehen der KDFB-Schulungen in Trauerbegleitung. Jedes Jahr wird im November im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes aus dem "Buch des Erinnerns" vorgelesen. Dieses Jahr findet der Gottesdienst, den der KDFB mitgestaltet, am 23. November 2020 um 18 Uhr statt.

Redaktion: Gerlinde Wosgien