KDFB

Starke Frauen im Notizbuch-Freitagsforum

Die Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion bei der Messe "Die 66" v.l.n.r.: Sybille Giel, Emilia Müller, Regina Hellwig-Schmid, Jutta Speidel; Bild: KDFB, Müller-Münch

"Nur wer bewegt ist, kann andere bewegen" - über dieses spannende Thema diskutierten die Schauspielerin und Gründerin von "Horizont e.V." Jutta Speidel, KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller und die Künstlerin Regina Hellwig-Schmid am 3. Mai 2019  vor großem Publikum bei der Messe "Die 66".

Jutta Speidel, Emilia Müller und Regina Hellwig-Schmid sind starke Frauen, die auf ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen viel bewegen. Ihr Engagement zeigt:  Wenn Frauen Zusammenhalt und Solidarität pflegen, dann sind sie unschlagbar und können viele HIndernisse überwinden. Dabei ist es egal, ob es darum geht, Frauenhäuser für obdachlose Frauen mit Kindern zu gründen, eine internationale Flaschenpostaktion auf der Donau auf den Weg zu bringen oder den größten Frauenverband Bayerns als aktiven und lebendigen Verband in die Zukunft wachsen zu lassen.

Moderiert wurde die Diskussion von Sybille Giehl, Leiterin der Sendung „Notizbuch“ des Bayerischen Rundfunks. Wer die Diskussion bei der Messe "Die 66" verpasst hat, konnte sie am 10. Mai 2019 ab 11:05 Uhr im Notizbuch-Freitagsforum auf Bayern 2 nachhören.

Sendetermin: 10. Mai 2019, 11:05 Uhr, Bayern 2 Hörfunk

Zur Sendungswebsite

Impressionen von der Messe "Die 66"