KDFB

Die Auszeichnung

Ellen-Ammann-Kamee

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 14. Juli 2017 werden im Bayerischen Landtag fünf Preisträgerinnen für ihr Engagement ausgezeichnet. Der erste Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Hauptpreisträgerin erhält zusätzlich die Ellen-Ammann-Kamee als äußeres Ehrenzeichen. Die Entscheidung für ein Schmuckstück als Preis soll die Auszeichnung einer einzelnen Frau und ihre Leistung sichtbar betonen. Die Kamee wurde gefertigt vom Edelsteingraveurmeister Andreas Roth aus Idar-Oberstein.

Urkunde zum Ellen-Ammann-Preis

Das Preisgeld für die weiteren Preisträgerinnen:

Platz 2: 1.000 Euro (+ Urkunde)

Platz 3: 800 Euro (+ Urkunde)Platz 4: 500 Euro (+ Urkunde)

Platz 5: 300 Euro (+ Urkunde)

Jede Bewerberin erhält auf Wunsch eine qualifizierte Rückmeldung zu ihrer Bewerbung. Die vorschlagenden Personen der Plätze 1 bis 5 werden zur Preisverleihung eingeladen.

Die Urkunde des Ellen-Ammann-Preises 2017 wird unterzeichnet durch:

  • Inge Aures, Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags
  • Dr. Elfriede Schießleder, Vorsitzende des Bayerischen Landesverbandes des Katholischen Deutschen Frauenbundes
  • Dagmar Petermann, Leiterin des Säkularinstituts Ancillae Sanctae Ecclesiae