PRESSE
Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Menü

Herzkissenaktion des KDFB erhält Preis des Katholikentags

Freude über den 2. Platz beim Preis des Katholikentags für die KDFB-Herzkissenaktion; v.li.: Katholikentagspräsidentin Irme Stetter-Karp, stellvertretende KDFB-Landesvorsitzende Sabine Slawik, KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller

München, 30.05.2022

München, 30.05.2022 – Herzkissen helfen bei Schmerzen und Spannungen nach Brustoperationen und sind deshalb für Brustkrebspatientinnen eine große Erleichterung. Nicht selten übernehmen die Kissen auch die Funktion einer Seelentrösterin in einer schwierigen Lebensphase. Im Januar 2018 startete der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern (KDFB) die Herzkissen-Aktion „Frauen für Frauen“ in Kooperation mit der Frauenklinik des Rotkreuzklinikums München. Seitdem haben unzählige KDFB-Frauen unermüdlich Herzkissen und Kissenhüllen genäht. Für dieses ehrenamtliche Engagement hat der KDFB am Wochenende beim 102. Katholikentag in Stuttgart den zweiten Platz beim Preis der Deutschen Katholikentage (Aggiornamento-Preis) erhalten.

„Wie passend, dass an diesem Tag der Internationale Tag der Frauengesundheit war“, so die KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller. Müller nahm den mit 2.000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Sabine Slawik in Stuttgart entgegen. Überzeugt hat die Jury die Aktion als „ein besonders menschliches und kreatives Projekt“, heißt es in der Begründung für die Auszeichnung.

Seit 2018 nähen Mitglieder des Frauenbundes für die Herzkissenaktion „Frauen für Frauen“. Im Rahmen der Kooperation mit der Frauenklinik des Rotkreuzklinikums München erhielten mehrere Tausend frisch operierte Brustkrebspatientinnen ein Herzkissen. Für KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller ist die Herzkissenaktion ein äußerst wirksames Zeichen der Solidarität mit Frauen in Not: „Es ist großartig, mitzubekommen, wie so ein scheinbar kleines, stilles Projekt so viel positive Wirkung entfaltet und so viele unserer Mitglieder zum Mitmachen bewegt. Das Wissen, etwas Sinnvolles zu tun, ist für die Näherinnen eine hohe Motivation.“

Teilweise wird in den KDFB-Zweigvereinen generationenübergreifend genäht. Von jungen Frauen bis zu Nähomas – alle Generationen nähen für den guten Zweck. Die Herzkissenaktion beweist: KDFB-Frauen sind solidarisch mit Frauen in Not und opfern Zeit und Mühe für sie, auch wenn sie sie nicht kennen.

Die Krankenschwester Irmgard Burger ist selbst Frauenbund-Frau. Sie hat die Kooperation mit dem KDFB initiiert und ist überwältigt vom Engagement der Näherinnen: „Hier wird auf unbürokratische Weise geholfen. Das ist genau das, was unseren Frauenbund ausmacht.“ Für Irmgard Burger ist jedes einzelne gespendete Kissen wichtig. Immer wieder beobachtet sie, wie ein solches Überraschungsgeschenk den Patientinnen guttut: „Es ist wie ein Lichtblick in einer dunklen, angstvollen Zeit.“

Der Preis der Deutschen Katholikentage ehrt seit 2012 Projekte und Initiativen, die sich mit drängenden gesellschaftspolitischen Fragen befassen oder einen Bezug zum Leitwort des jeweiligen Katholikentages haben.

Weitere Informationen zur Herzkissenaktion: https://www.frauenbund-bayern.de/aktion/herzkissenaktion/

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 150.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2022 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.