KDFB

Mai

WICHTIG:

  • Hier nur Überschrift austauschen
  • Content-Element nicht löschen
  • Leider ist es nicht möglich, dieses Element zu kopieren und unter Zugriff Ablaufzeiten einzusetzen, da dann die Grafik (Sprechblase) auf der Startseite nicht mehr angezeigt wird.
Ein Herzkissen hilft Brustkrebspatientinnen; Foto: Ries-Preiß

Von Herzen

Im Mai gibt es besonders viele Gelegenheiten, in denen das Herz mit dabei ist…

In Maiandachten wird Maria besonders geehrt:

Ein Marienaltar oder –bild wird mit Blumen und Kerzen besonders geschmückt; es gibt viele - oft traditionelle - Lieder, eine besondere Atmosphäre… Im Mittelpunkt steht das Heilswirken Gottes im Leben der Mutter Gottes: Maria. Das Fest Mariä Heimsuchung, das seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil am 31. Mai gefeiert wird, bildet den Höhepunkt und Abschluss dieser Andachten.

 

Am Vater- und Muttertag werden Eltern besonders bedacht:

Auch hier gibt es viele Bräuche… Doch eigentlich geht es darum, Vätern und Müttern zu zeigen, dass man sie gern hat; dass es ohne sie nur schwer geht. Erziehungs- und Pflegearbeit wird v.a. von Müttern und Frauen geleistet – oft ohne wirkliche Anerkennung; es scheint irgendwie „selbstverständlich“… Der Muttertag lädt ein, diese „stille“ Arbeit an einem Tag im Jahr öffentlich zu würdigen. Dabei sollte die Devise gelten: Es geht nicht um Kommerz, sondern um Herz!

 

Frauenbund-Frauen zeigen viel Herz:

Ob bei der Herzkissenaktion des KDFB zugunsten von Brustkrebs-Patientinnen oder bei der Aktion „Herz zeigen“ des KDFB Augsburg zugunsten von geflüchteten Menschen und deren ehrenamtlichen HelferInnen: immer geht es um Mitgefühl und um aktives Tun.

Frauen helfen Frauen – mit Herz und Hand!

In der Bibel heißt es in 1 Sam 16,7:       
„Denn der Mensch sieht nur auf das Augenfällige, Gott aber sieht auf das Herz.“
Lassen Sie uns auch das Herz sehen!

 

Regina Ries-Preiß

 

https://www.frauenbund-bayern.de/themen-und-projekte/herzkissenaktion/

https://www.frauenbund-augsburg.de/themen-projekte/aktion-herz-zeigen

 

&nb

 

Regina Ries-Preiß

Dipl.-Theologin
Tel. 089 / 28 623 748
E-Mail