PRESSE
Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Menü

Anna Andlauer, Teilnehmerin 2013

Anna Andlauer, Ellen-Ammann-Preis 2013

21.04.2022

Name: Anna Andlauer, *1950

Ellen-Ammann-Preis: Teilnehmerin 2013

Projekt: Weg des Erinnerns“, Heimatverein Indersdorf e. V.

Anna Andlauer hat 2021 in Markt Indersdorf den „Weg des Erinnerns“ geschaffen. Er widmet sich dem kurzen Leben und Sterben von 35 Kindern osteuropäischer Zwangsarbeiterinnen während der nationalsozialistischen Herrschaft. Auf Gedenktafeln erfahren Besucher*innen von diesem jahrzehntelang weitgehend unbekannten Verbrechen.

Weitere Tafeln erinnern an die Überlebenden. Sie wurden in der Nachkriegszeit im Kloster Indersdorf von Sozialarbeiterin Greta Fischer und ihrem UN-Team betreut. Die jungen, verstörten Menschen erhielten dort Unterstützung, um erste Schritte zurück ins Leben zu finden.

Seit 2007 sucht Anna Andlauer weltweit nach diesen Überlebenden. Mehr als 100 hat sie gefunden. Bis heute besuchen sie Indersdorf, führen Zeitzeug*innengespräche und halten die Erinnerung wach.

Im Zuge ihrer zeitgeschichtlichen Arbeit veröffentlichte Anna Andlauer das Buch „Zurück ins Leben“/„The Rage to Live“ und kuratierte verschiedene Ausstellungen: in New York zum 70. Jahrestag der Gründung der Vereinten Nationen, in Warschau und mehrfach in Israel.

Ihr Engagement für die Aufarbeitung der Geschehnisse in ihrer Heimat und weltweit ist herausragend. 2014 erhielt sie dafür das Bundesverdienstkreuz, 2020 die Verdienstmedaille des Landkreises Dachau.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 150.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2022 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.