PRESSE
Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Menü

Sorya Lippert, Teilnehmerin 2015

Sorya Lippert, Ellen-Ammann-Preis 2015

21.04.2022

Name: Sorya Lippert, *1954

Ellen-Ammann-Preis: Teilnehmerin 2015

Projekt: Integrationsarbeit

Die Vielfalt der Kulturen und Religionen sind eine Chance für die immer weiter zusammenwachsende Welt. Davon ist Sorya Lippert überzeugt. Damit einhergehende Herausforderungen sind ihr bewusst – und sie geht sie beherzt an.

In London geboren, in Pakistan aufgewachsen, deutsche Mutter, indisch-pakistanischer Vater, christlich erzogen. Sorya Lippert ist mit verschiedenen Kulturen aufgewachsen und hat früh gelernt, Verantwortung zu übernehmen. Ihr Motto: „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Als vierfache (später sechsfache) Mutter gründete sie in Frankfurt am Main eine kleine Firma, wo sie Stickereien aus einem Lepra-Projekt in Pakistan vermarktete. In Schweinfurt organisierte sie an einer Grundschule mit hohem Migrationsanteil die erste Hausaufgabenbetreuung, parallel für die Mütter Deutschkurse und Frauenfrühstücke. Die Gründung der Vereine „Interkulturelles Begegnungszentrums für Frauen“ und „Interkult e. V.“ gehen auf sie zurück. Letzterer ermöglicht Geflüchteten u.a. Zugang zum Arbeitsmarkt.

Seit 2014 ist Sorya Lippert 2. Bürgermeisterin in Schweinfurt. Darauf sind besonders die Frauen ihrer Deutschkurse stolz: „Eine von uns ist Bürgermeisterin“. Als Frau mit Migrationshintergrund ist sie für viele zum Vorbild für das Thema Integration geworden.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 150.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2022 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.