Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Maria Feldl, Teilnehmerin 2019

29.07.2021

Name: Maria Feldl, *1928

Ellen Ammann-Preis: Teilnehmerin 2019

Projekt: Mitbegründerin mehrerer Schulen in Niederbayern

Die meisten ihrer Schülerinnen waren Bauerntöchter, die Zuhause zu hören bekamen: „Du  brauchst keinen Beruf lernen, du heiratest sowieso.“ Noch in den 1950er Jahren war dies gang und gäbe im strukturschwachen Ostniederbayern. Für die Vilshofener Lehrerin Maria Feldl war das kein hinnehmbarer Zustand.

Als Schulleiterin der landwirtschaftlichen Berufsschule und Landesvorsitzende des Berufsschullehrer-Verbandes überzeugte sie die Kreisräte in Vilshofen davon, eine staatliche Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Kinderpflege zu eröffnen. Mit Erfolg. Ab 1969 konnten Mädchen eine Ausbildung absolvieren, ohne auf eine Lehrstelle angewiesen zu sein.

In den 1970ern engagierte sich Maria Feldl für die erste Fachakademie für Hauswirtschaft in Niederbayern. Zudem wirkte sie am Projekt Fachschule für Glasbautechniker und weiteren Fachschulen mit.

Obwohl sie stets mit Hindernissen zu kämpfen hatte, gab Maria Feldl nie auf. In 27 Jahren Tätigkeit als Berufsschulleiterin war sie stets darauf bedacht, die Ausbildungsmöglichkeiten weiterzuentwickeln. Ihr Ziel, jungen Frauen in der Region Perspektiven zu eröffnen, hat sie erreicht.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 160.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2021 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.