Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Soni Unterreithmeier, Teilnehmerin 2015

24.09.2021

Name: Soni Unterreithmeier, *1949

Ellen Ammann-Preis: Teilnehmerin 2015

Kopieren und Versenden von Rundbriefen – so begann das Engagement von Sozialpädagogin Soni Unterreithmeier für SOLWODI. Die Frauenrechtsorganisation wurde von ihrer Studienkollegin Sr. Dr. Lea Ackermann 1985 in Mombasa (Afrika) gegründet und die Augsburgerin war die erste ehrenamtliche Mitarbeiterin. Bestürzt über die schweren Schicksale, mit denen Frauen weltweit zu kämpfen haben, entschied sie, ihre Kraft für Frauenrechte zu investieren – und fand darin ihre Berufung.

1999 gründete Soni Unterreithmeier den SOLWODI-Arbeitskreis Augsburg. In Vorträgen klärte sie über Zwangsprostitution auf und warb für Zusammenarbeit, knüpfte Netzwerke und schuf Strukturen. 2002 eröffnete sie die SOLWODI-Beratungsstelle, deren Leiterin sie zwölf Jahre war. Heute arbeiten dort fünf Sozialarbeiterinnen für Migrantinnen in Not und eine Traumatherapeutin. Für ihren Einsatz erhielt Soni Unterreithmeier unter anderem die Augsburger Verdienstmedaille und 2020 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Nach über drei Jahrzehnten unermüdlichen Einsatzes verabschiedete sie sich 2018 in den Ruhestand. Dank ihr und ihren Kolleg*innen fanden mehr als hundert von der Augsburger Polizei aus Zwangsprostitution und Menschenrechtshandel befreite Frauen Schutz und Obhut.

SOLWODI (SOLidarity with WOman in DIstress / Solidarität mit Frauen in Not)

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 160.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2022 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.