Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Ellen-Ammann-Challenge inspiriert zu Kreativität

Ellen-Ammann-Challenge inspiriert zu Kreativität
München, 28.10.2020

Ellen Ammann neu interpretiert – das war die Aufgabe der Ellen Ammann Challenge, die der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern (KDFB) im Juli zum 150. Geburtstag seiner Gründerin gestellt hatte. Jetzt hat die Jury aus KDFB-Landesvorsitzender Emilia Müller, Vorsitzender des Ellen-Ammann-Netzwerkes Dr. Elfriede Schließleder und Ellen Ammann-Biografin Adelheid Schmidt-Thomé die Gewinnerin ausgewählt: Dr. Margit Weber, die Frauenbeauftragte der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und Sprecherin der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungbeauftragten an Bayerischen Hochschulen (LaKof).

„Ellen Ammann ist ein ganz frühes role model, und sie wird in dieser Funktion immer wertvoller“, freut sich Weber über den ersten Platz und betont, dass die Arbeit eine Frauen-Team-Arbeit zusammen mit ihren studentischen Hilfskräften war. Die Gruppe um Weber will mit ihrem Bild den gesellschaftlichen Auftrag zur Gleichstellung von Frauen zeigen.

Besonders beeindruckt war Landesvorsitzende Emilia Müller von der außerordentlichen Kreativität aller Teilnehmerinnen – deshalb fiel es der Jury auch schwer, aus den Einsendungen die Plätze zwei bis fünf zu wählen:

  • Petra Escherich, Frauenbund-Frau aus dem Zweigverein Passau Heining hat das Bild „Ausgehfertig“ mit viel Farbe nachgestellt und will damit die selbstbewusste Stärke von Ellen Ammann unterstreichen. Für Escherich ist klar: Ellen Ammann wäre heute bei „Maria schweige nicht“ aktiv, deshalb hat sie ihr die weiße Blume und weiße Handschuhe verpasst.
  • Maria Herler, stellvertretende Vorsitzende des KDFB Diözesanverbands Eichstätt hat ihr Lieblingsbild von Ellen Ammann zu einer Wortwolke voller Adjektive werden lassen und damit die Challenge mit dem Thema Digitalisierung verbunden. Sie zeigt damit laut Jury: Der Frauenbund ist im Takt der Zeit.
  • Gabi Kohl und Marga Filchner aus Weiden haben mit ihrer Familie drei Bilder nachgestellt, das prämierte Bild zeigt Ellen Ammann als Kind mit dem Familienhund, von den Gewinnerinnen neu interpretiert ganz im Stil der #EllenAmmannChallenge.
  • Christa Rott aus Untergriesbach holt Ammanns Papagei, ihre Kinder, ihren Mann, den Familienhund und ein Stückchen heile Welt von der Vergangenheit in die Gegenwart, künstlerisch verarbeitet in einem Gemälde.

Redaktion: Ulrike Müller-Münch

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 160.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2021 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.