KDFB

KDFB und MISEREOR starten Solibrot-Aktion

Köln/Aachen, 17.02.2015 – Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) und das katholische Hilfswerk MISEREOR starten am morgigen Aschermittwoch die Solibrot-Aktion „Teilen  verbindet“. Zahlreiche KDFB-Gruppen und Bäckereien beteiligen sich an dieser Solidaritäts-Aktion.

Mit der Solibrot-Aktion wird die bundesweite Kooperation im Rahmen der MISEREOR-Fastenaktion 2015 fortgesetzt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Neu denken! Veränderung wagen.“ steht. KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth und MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel erklären dazu: „Wir möchten den Blick für gerechtere Lebensbedingungen in den Ländern des Südens weiten und zum Teilen ermutigen. Brot verbindet Menschen weltweit, ist mehr als nur ein Lebensmittel. Es ist ein Symbol für Zukunft, Frieden und Gerechtigkeit. Unsere gemeinsame Solibrot-Aktion beginnt im Kleinen und kann hoffentlich Großes bewirken.“

Die bundesweite Solibrot-Aktion „Teilen verbindet“ fordert zu aktiver Solidarität auf. Auf Initiative örtlicher KDFB-Gruppen bieten zahlreiche Bäckereien während der Fastenzeit ein Solibrot mit einem Benefizanteil an. Mit dieser 50-Cent-Spende unterstützen Kundinnen und Kunden Projekte zur Förderung von Frauen und Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika. „Brot wendet Not. Deshalb ist der Kauf von Solibroten sowohl Ausdruck unserer Nächstenliebe als auch ein konkreter Beitrag zur Stärkung der Menschenrechte und des Friedens“, so KDFB-Präsidentin Flachsbarth.

Unterstützt werden vier Projekte in Kenia/Tansania, Madagaskar, auf Haiti und den Philippinen. Einzelheiten unter www.frauenbund.de und www.misereor.de.

Ute Hücker
Pressereferentin

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 200.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.

Hier können Sie die Nachricht als pdf-Datei herunterladen.