PRESSE
Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Menü

Wagt euch zu den Ufern...

Geht es Ihnen auch manchmal so: Von irgendwoher kommt ein bekanntes Lied und beginnt im Kopf zu schwingen – es begleitet mich… „Wagt euch zu den Ufern“ schleicht sich immer wieder mal in meine Gedanken. Es ist kein einfaches Lied: Die Melodie ist für mich als Mit-Sängerin schon komplex, der Text so, dass ich hinhören und nachdenken muss. Sofort singen könnte ich es nicht, aber ich mag es trotzdem. Vielleicht hören Sie sich das Lied an, vielleicht kennen Sie es bereits – 2014 war es WGT-Lied.

Der Text handelt von einem Gott, der bei uns ist: In guten wie in schlechten Zeiten; von einem Gott, der uns beim Namen nennt, uns ganz erfüllt; von einem Gott, der einen Bund mit uns eingeht und uns damit in Verantwortung nimmt: Auch wir sollen unseren Teil des Bundes erfüllen. – Oh, das klingt anstrengend…
Was heißt das für mich, für Sie, für uns?

Im Lied kommen folgende Bilder vor: Dass wir uns zu den Ufern wagen, auch mal gegen den Strom stellen, aus unseren Bahnen ausbrechen und auf Gottes Spuren gehen sollen. – Es geht um einen Neu-Beginn, darum etwas zu wagen, auch ganz konkret darum, zu vergeben.

Ist das was für mich, für Sie, für uns? Oder sind das Traum-Bilder? Braucht es vielleicht eine Übersetzung, damit es handfester wird? Wie könnte die aussehen? Festgefahrene Bahnen kennen wir, auch wenn sie ganz unterschiedlich sind – jede kann sich darunter etwas vorstellen… Was könnten neue Ufer sein: Vielleicht, dass ich mich heute etwas traue, was ich bisher nicht gewagt habe; vielleicht, dass ich ein Gespräch beginne, das ich sonst nicht geführt hätte; vielleicht, dass ich jemandem helfe; oder einfach nur, dass ich mich auf einen anderen, ungewohnten Platz beim Frauenbund-Treffen setze…

Ist das dann schon „auf Gottes Spuren gehen“? Ich denke schon: Gottes Spuren sind auch unsere Spuren: Gemeinsam sind wir unterwegs – im Vertrauen aufeinander, miteinander im Bund. Gottes Spuren sind überall: Bei Festen aller Art, im Gebet, beim Pilgern, in Gottes-Diensten, in der Natur…
Du, Gott, bist der Geist, der uns beseelt!

Wagt euch zu den Ufern – geht, beginnt von vorn!

Regina Ries-Preiß

© 2024 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.