Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Licht der Liebe - Lebenslicht

Lassen Sie uns das Bild genauer betrachten:

Erst einmal ist wenig zu sehen. Es ist dunkel, ein einzelnes Licht sticht hervor. Bei genauerem Hinsehen ist ein Gebäude zu sehen – auch hier: ein heller Punkt. Uns sonst: Weitere Sterne? Berge? Wälder? Eine Straße? Alles etwas unklar – nicht ganz dunkel, nicht wirklich hell… Macht mir das eher Angst oder beflügelt es meine Phantasie? Welche Eindrücke ruft es in mir hervor?

Kennen Sie das Lied „Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit“? Dessen Melodie hatte ich sofort im Ohr, als ich dieses Bild gesehen habe. In manchen Diözesen finden Sie es im Gotteslob. Der Text lädt zum Nachdenken ein:

Ein Licht durchbricht die Nacht und erhellt die Zeit:

  • Was heißt das für mich: in diesem zweiten Corona-Advent, wenn sich erneut die Bedrohung durch das Virus als große „Dunkelheit“ ausbreitet?
  • Kann ich einen Lichtstreif erkennen? Wie sieht er aus?

Ein Licht erfüllt den Tag, dass es jede*r spürt?!

  • Wie soll das gehen: dass ein Licht mir Hoffnung gibt, die in mir wachsen kann?
  • Bewegt mich das Kind in der Krippe? Was löst es in mir aus?

Ein Licht wird an jedem Ort bei uns sein?!

  • Begegnet mir die Frohe Botschaft in Gestalt von „Engeln“ – von Begleiter*innen auf meinem Weg?
  • Wer ist mein „Engel“? Wem bin ich „Engel“?

Faszinierend finde ich die Zusage an uns:
Licht der Liebe, Lebenslicht, Gottes Geist verlässt uns nicht.

Genau das wünsche ich uns allen zu Weihnachten: diese Zuversicht inmitten aller Dunkelheit! Bleiben Sie behütet, haben Sie frohe Advents- und Weihnachtstage und kommen Sie gut ins Neue Jahr!

Regina Ries-Preiß

© 2022 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.