KDFB
09.05.2017

Engagement zur Bundestagswahl 2017

"Festverwurzelt standhalten statt angewurzelt stehenbleiben!"

Unter diesem Motto engagiert sich der KDFB in der Nachfolge der "Mütter des Grundgesetzes" für die Stärkung der Demokratie.

Mit dem beim KDFB-Bundesausschuss im März verabschiedeten Wahlaufruf „Verantwortung für Demokratie – Frauen gestalten Gesellschaft“, den Sie hier herunterladen können, ruft der Frauenbund dazu auf, am 24. September 2017 wählen zu gehen. 

Die Delegierten sprachen sich dafür aus, Zivilcourage zu zeigen und sich für die Stärkung und den Ausbau der Demokratie einzusetzen. „Es ist an der Zeit, gerade jetzt öffentlich Haltung gegen rhetorische Aufrüstung und populistische Tendenzen zu beziehen sowie gegen soziale Ausgrenzung und Rassismus aufzustehen. Die eigene Meinung, Mut und Standfestigkeit sind gefordert, wenn wir uns geschlechter-, generationen- und kulturenübergreifend für Gerechtigkeit, Solidarität und Menschenwürde in Politik, Gesellschaft und Kirche einsetzen“, betonte KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth.

Begleitet wird das Plakat des Wahlaufrufs durch die Postkarte "Demokratie".

Außerdem stellt der KDFB allen Interessierten seine "Standpunkte" zur Verfügung. Insbesondere im Vorfeld der Bundestagswahl eignen sich diese zur Überprüfung von Parteiprogrammen und für Gespräche mit Kandidatinnen und Kandidaten. Die Broschüre ist ein Beitrag zur Stärkung der Demokratie und kann hier heruntergeladen oder in der Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.

 

Weiteres frauenpolitische Engagement zur Bundestagswahl finden Sie hier:

 

Einen Überblick über weiteres katholische Engagement im Vorfeld der Bundestagswahl bietet die Homepage des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.