KDFB

Gottesdienst zum Todestag von Ellen Ammann

Ellen Ammann; Foto: Archiv des KDFB Landesverband Bayern

An den 86. Todestag von Ellen Ammann erinnert am 23. November 2018 ein Gottesdienst in der Münchner Innenstadtkirche St. Michael. Predigen wird Theresia Reischel, die Geistliche Beirätin des KDFB-Diözesanverbandes München-Freising. Ellen Ammann gründete im Dezember 1904 den Münchner Zweigverein des Katholischen Frauenbundes. Von 1911 bis zu ihrem Tod im November 1932 war sie Vorsitzende des KDFB Landesverband Bayern. Als Landtagsabgeordnete prägte sie auch das politische Leben in Bayern.

Seit Januar 2018 wird in St. Michael einmal monatlich um 18 Uhr eine heilige Messe von (Ordens-)Frauen vorbereitet und durchgeführt. Der besondere Schwerpunkt dieser Gottesdienste liegt auf Frauengestalten, also heiligen oder seligen Frauen, die im Heiligenkalender aus verschiedenen Gründen unterrepräsentiert sind. Ebenso ist es ein Anliegen, noch nicht heiliggesprochene Frauen zu würdigen und ihre Selbstwirksamkeit, ihre Glaubenskraft und ihren Mut vorzustellen. 

Mit dieser Initiative soll ein Beitrag zu einer geschlechtergerechteren Liturgie geleistet werden. Das Leitungsteam, das aus Ordensfrauen besteht, versteht sich als Vertretung und Sprachrohr von Frauen jeden Lebensalters und jeder Lebensform. Eine der Initiatorinnen ist Sr. Susanne Schneider, die auch Mitglied im Kompetenzforum "Glaube und Kirche" des KDFB Landesverband Bayern ist. Fragen, Anregungen oder Kritik bitte per E-Mail an Sr. Susanne Schneider.

Termin: 23.11.2018, 18 Uhr

Ort: Jesuitenkirche St. Michael, Neuhauser Straße 6, 80331 München

Redaktion: Gerlinde Wosgien