KDFB
12.10.2017

KDFB fordert Weiterbildungsgesetz

© DOC RABE Media - Fotolia.com

Der Bayerische Landtag diskutierte am 12. Oktober 2017 in erster Lesung über ein Weiterbildungsgesetz. Der KDFB fordert schon seit längerem eine gesetzliche Regelung zur beruflichen Freistellung bei Weiterbildung. Am 1. Dezember 2017 wird diese Forderung im Mittelpunkt einer KDFB-Veranstaltung im Münchner Presseclub stehen.

Die Teilnehmerinnen der Landesdelegiertenversammlung haben sich am 30. Juni 2017 einstimmig für eine gesetzliche Regelung zur beruflichen Freistellung bei Weiterbildung, die auch die Qualifizierung für Tätigkeiten im Ehrenamt mit einschließt, stark gemacht.

In den meisten Bundesländern wird ArbeitnehmerInnen die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um die Gelegenheit zur Weiterbildung wahrzunehmen. Das wird als Bildungsurlaub bzw. Bildungsfreistellung bezeichnet.

In Bayern bislang keine einheitliche gesetzliche Regelung zum Bildungsurlaub

Außer in Bayern gibt es nur noch in Sachsen keine einheitlichen gesetzlichen Regelungen zum Bildungsurlaub, von denen alle ArbeitnehmerInnen - unabhängig von bestehenden Tarifverträgen - gleichermaßen profitieren. In vielen Bundesländern – wie jüngst auch in Baden-Württemberg – erfolgt bei der gesetzlichen Bildungsfreistellung zudem eine Berücksichtigung von Qualifizierung im Ehrenamt. In Bayern jedoch bleiben engagierte weiterbildungsorientierte Frauen auf unterschiedliche Regelungen in den Tarifverträgen angewiesen oder verfügen aufgrund fehlender Tarifverträge über gar keinen Rechtsanspruch.

KDFB: Im Ehrenamt erworbene Kompetenzen sind auch im beruflichen Alltag von Nutzen

Der KDFB betont: Im und für das Ehrenamt erworbene Fähigkeiten und Kompetenzen tragen nicht nur zur positiven Weiterentwicklung unserer Gesellschaft bei, sondern sind in vielen Fällen auch im beruflichen Alltag von Nutzen.

KDFB-Veranstaltung am 1. Dezember im Münchner Presseclub

Grund genug für uns, am 1. Dezember 2017 über Bildungsurlaub und gesetzliche Freistellung im Münchner Presseclub zu diskutieren und unsere Forderung nach einem Weiterbildungsgesetz für Bayern zu untermauern.

Die Veranstaltung im Münchner Presseclub findet im Vorfeld des Internationalen Tages des Ehrenamtes statt. Der Internationale Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember ist für den Bayerischen Landesverband des KDFB traditionell ein Anlass, aktuelle Entwicklungen in Sachen Ehrenamt in Bayern in den Blick zu nehmen.

Termin: Freitag, 1. Dezember 2017, 11:00 Uhr
Ort: PresseClub München, Marienplatz 22
Anmeldung bei Ursula Hafner

Redaktion: Gerlinde Wosgien