KDFB
26.10.2017

Neu: Buch zu Ökumene

"Ökumene, die das Leben schreibt – Konfessionelle Identität und ökumenisches Engagement in Zeitzeuginnenberichten"

Unter diesem Titel ist im Aschendorff-Verlag zum Ende des Reformationsjubiläums ein Buch erschienen, in dem 34 Zeitzeuginnen (darunter auch viele KDFB-Frauen) vom einstigen Gegeneinander und heutigen Miteinander von Christinnen und Christen in Familien, Gemeinden und Gemeinschaften erzählen. Deutlich wird die Sehnsucht nach der Einheit der Kirchen. Die Erzählungen umfassen genau ein Jahrhundert, sie reichen von der 1917 geschlossenen "Mischehe" der Eltern bis hin zu ökumenischen Erfahrungen in Hochschulgemeinden heute. Sie zeigen, wie vielfältig und bereichernd Ökumene "an der Basis" gelebt wird.

Herausgeberinnen sind Dr. Maria Flachsbarth (KDFB-Präsidentin), Dr. Regina Heyder (Vorsitzende der Theologischen Kommission des KDFB) und Prof. Dr. Ute Leimgruber (Mitglied der Theologischen Kommission des KDFB). Am 20.10.2017 stellten sie das Buch im Rahmen einer Studientagung des KDFB vor. Es ist im Aschendorff-Verlag erschienen und kostet 14,80 Euro. Das Buch ist in der Bundesgeschäftsstelle des KDFB und im Buchhandel erhältlich.