KDFB

Spendenaktion 2016

Hilfe für syrische Frauen und Mädchen in einem Flüchtlingslager in Jordanien

Im Mittelpunkt der diesjährigen Spendenaktion des KDFB steht die Hilfe für Syrische Mädchen und Frauen, die aus ihrer Heimat geflohen sind und Aufnahme in dem riesigen Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien, nahe an der Grenze zu Syrien, gefunden haben. Dort leben über 80.000 Flüchtlinge, 80 Prozent von ihnen sind Frauen und Kinder. Untergebracht sind sie in Containern, die sich in der staubigen Wüstenlandschaft aneinanderreihen. Eine Betonmauer mit Stacheldraht trennt das Lager von der Außenwelt.

Seit 2012 ist aus dem kleinen Dorf Zaatari die viertgrößte Stadt Jordaniens entstanden. Flüchtlinge und Helfer haben inzwischen eine städtische Infrastruktur geschaffen mit rund 3000 imrpvisierten Läden. Neben Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Sportplätzen und Polizeistationen entstanden auch drei sichere Orte für Frauen und Kinder, sog. Frauenoasen. Dies ist nötig, weil es immer wieder zu sexuellen Übergriffen und Streitigkeiten kommt, denn Kriegskonflikte machen auch vor dem Camp keinen Halt.

Ebenfalls seit 2012 gewährt die Frauenrechtsorganisation der Vereinten Nationen "UN WOMEN" Frauen und Mädchen Schutz an besonderen Orten. In den Frauenoasen erhalten Frauen und Mädchen Bildungsangebote, sie können lesen und schreiben lernen und können z.B. mit Schneidern von Schuluniformen, Kinderkleidung und Mehrweg-Taschen eigenes Geld verdienen.

Der KDFB unterstützt das Frauenprojekt von UN WOMEN, denn damit wird ein deutliches Zeichen für Nächstenliebe und Barmherzigkeit gesetzt. Es entstehen Zukunftsbilder und Perspektiven für die eigene Lebenssicherung der geflüchteten Frauen, die hoffen, eines Tages wieder in ihr Heimatland zurückkehren zu können.

12 Euro pro Tag reichen aus, damit eine Frau am Lohnarbeitsprogramm teilnehmen und so ihre Familie ernähren kann. 24 Euro pro Tag sind nötig für weitere Leistungen wie Kinderbetreuung, Sprach- und Alphabetisierungskurse oder Schutz bei häuslicher Gewalt. Bis zu 720 Euro pro Monat braucht die Organisation, um eine Frau umfassend unterstützen zu können.

Der KDFB ist Mitglied bei "UN WOMEN Nationales Komitee Deutschland" und versteht sich mit anderen Frauenverbänden als Anwalt und Unterstützer für Frauenrechte. Mehr unter: www.unwomen.de

In der Oktober-Ausgabe 2016 der KDFB-Mitgliederzeitschrift "Engagiert" können Sie sich in einem Bericht über die Situation der Frauen im Flüchtlingslager informieren.

Mehr zum Spendenprojekt erfahren Sie in folgenden Filmen (Englisch oder mit englischen Untertiteln): 

UN Women + Zaatari

17 year-old Syrian Refugee meets UN Secretary-General 

Spendenkonto

Katholischer Deutscher Frauenbund
Liga Bank Regensburg
IBAN: DE97 7509 0300 0202 2085 55
BIC: Genodef1M05
Stichwort: SYRIEN

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Spende und Unterstützung!

Mädchen und Frauen finden im Flüchtlingscamp Zaatari Ausbildungsmöglichkeiten. Foto: ©UNHCR/Annie Sakkab