KDFB

Schulungen für Mittagsbetreuerinnen

Foto: Schott

Seit dem Jahr 2000 wird die Mittagsbetreuung in Bayern kontinuierlich ausgebaut, und viele Frauen haben sich mit Elan und großem Engagement für dieses Arbeitsfeld entschieden. Der Alltag als Mittagsbetreuerin ist jedoch nicht immer ganz leicht. Damit Ihnen der Spaß an der Arbeit mit den Kindern im Tumult des Alltags nicht verloren geht, hat der Katholische Deutsche Frauenbund ein Schulungskonzept entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse von Mittagsbetreuerinnen abgestimmmt ist. Eine Basisschulung erstreckt sich in der Regel über 4 Samstage oder 3 Samstage und 2 Freitag-Abende.

Themenschwerpunkte sind:

  • Klärung wichtiger Fragen aus den Bereichen Pädagogik, Aufsichtspflicht, Rahmenbedingungen
  • Vertiefung des Wissens in den Bereichen Gruppendynamik, Kommunikation und Konfliktlösung
  • gezieltes Kompetenztraining im Blick auf eigene Grenzen und das Setzen von Grenzen bei Kindern
  • Anregungen zur Gestaltung der Zeit mit den Kindern

Unser Ziel ist es, den Mittagsbetreuerinnen Sicherheit im Umgang mit den Kindern und in rechtlichen Fragen zu geben und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. So bleiben Motivation und der Spaß am Zusammensein mit den Kindern erhalten.

Neben den mehrteiligen Basisschulungen finden auch eintägige Fortbildungen zu speziellen Themen statt. Die Ausschreibung erfolgt in der Regel in Zusammenarbeit mit den Schulämtern.

Hier können Sie sich für unsere Basisschulungen und Fortbildungen für Mittagsbetreuerinnen anmelden

Gertrud Ströbele

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
Tel. 089 / 28 623 725
E-Mail