KDFB

Schwerpunktthema 2017/18

Das KDFB-Schwerpunktthema 2017-2018 trägt den Titel "selbst•bewusst•offen" und geht der Frage nach, in welcher Gesellschaft wir leben wollen und stellt den Themenkomplex "Identität und Öffnung" in den Mittelpunkt.

Wer bin ich? Wer ist mein Gegenüber? Wie gelingt ein gutes Miteinander? Das Schwerpunktthema lädt dazu ein, Antworten auf diese Fragen zu finden – persönlich, aber auch als Gruppe im Verband.

Wir leben in einer zunehmend globalisierten Gesellschaft. Das hat unseren Alltag vielfältiger gemacht: Wir haben die Möglichkeit, zum Beispiel Pizza und Falafel zu essen, können unter anderem Judo- und Zumba-Kurse besuchen und genießen es, in vielen Ländern Europas mit einer einheitlichen Währung zu bezahlen.

Außerdem wird unsere Gesellschaft immer vielfältiger: Wir begegnen auf der Straße, in unserer Freizeit oder im Rahmen unserer Arbeit unterschiedlichen Menschen. Wir begegnen Frauen und Männern, Alten und Jungen, Armen und Reichen. Wir begegnen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Erfahrungen und Traditionen sowie sexueller Orientierung. Das Zusammenleben aller befindet sich im permanenten Wandel. Dieser Wandel fordert zu Selbstbestimmung, Identitätsbildung heraus. Wer bin ich selbst? Wann fühle ich mich heimisch? Bin ich meiner bewusst? 

All diesen Fragen und Aspekten werden wir in den Jahren 2017 und 2018 nachgehen.

Bildungsveranstaltungen des KDFB-Bildungswerkes zum Schwerpunktthema:

Führungskräfteschulung: "Was ist das eigentlich: Interkulturelle Kompetenz?"

Acryl-Malkurs

Aquarellkurs

Tanz-Seminar im Frühjahr

Tanz-Seminar im Herbst

 

 

Das Logo des Schwerpunktthemas 2017/18
Wir alle tragen den Namen Mensch; Sprachen: Arabisch, Deutsch und Hebräisch; Künstlerin: Ruth Wild;