Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Equal Pay Day
Gleiche Bezahlung für Frauen und Männer

Gleiche Bezahlung von Frauen und Männern

Foto: Bardehle/KDFB

Der Equal Pay Day ist der internationale Aktionstag für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern. Der Tag markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt bundesweit aktuell 18 Prozent beträgt. Das heißt, dass Frauen bis zum 10. März 2021 unentgeltlich arbeiten, während Männer bereits ab Jahresbeginn für ihre Arbeit bezahlt werden.

Die erfreuliche Nachricht ist, dass die geschlechtsspezifische Lohnlücke gesunken ist, weshalb der Equal Pay Day 2021 früher stattfindet als die Jahre davor. Aber 18 Prozent sind immer noch 18 Prozent zu viel.

In Bayern haben Frauen im Jahr 2020 durchschnittlich sogar 22 Prozent weniger Geld verdient als Männer. Damit liegt der Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern im Freistaat vier Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Laut Bayerischem Landesamt für Statistik haben bayerische Frauen 2020 im Durchschnitt 18,99 Euro pro Stunde verdient, Männer dagegen 24,45 Euro.

Nach wie vor belegt Deutschland mit diesem Ergebnis einen der hinteren Spitzenplätze im europäischen Vergleich. Die Lohnlücke hat sich in den letzten Jahren kaum verändert. Der KDFB fordert: gleiche Arbeit, gleiche Chancen, gleicher Lohn

Equal Pay Day 2021

Das Motto des Equal Pay Day 2021 lautet “Game Changer – Mach dich stark für eqaul pay!” und soll klarmachen, dass es bei gleicher Tätigkeit noch immer eine Lohnlücke zwischen dem durchschnittlichen Brutto-Stundenlohn von Frauen und Männern gibt.

© 2021 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.