Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Maria, schweige nicht!

München, 12.02.2021

Der KDFB führt mit der Aktion “Maria, schweige nicht!” das Anliegen der Initiative “Maria 2.0” fort und unterstreicht damit sein langjähriges Engagement für eine zukunftsfähige, geschwisterliche Kirche, in der Frauen und Männer gleichberechtigt sind und in gleicher Weise Verantwortung übernehmen. Dazu zählt auch die Frage nach Ämtern und Strukturen der Kirche. www.mariaschweigenicht.de ermuntert Frauen, das zur Sprache zu bringen, wozu sie in der Kirche nicht schweigen wollen, was ihnen unter den Nägeln brennt und wo sie dringenden Handlungsbedarf sehen. Namensgeberinnen der Aktion sind Maria Magdalena, die erste Zeugin der Auferstehung und Apostelin der Apostel, deren Festtag am 22. Juli begangen wird, und Maria, die Mutter Jesu.

Aktionswoche #FrauenStimmen

Auch wir wollen nicht mehr länger schweigen, sondern erheben unsere Stimmen! Von Januar bis Mai 2021 steht in unserer Kampagne bewegen! die Botschaft #Weihe im Mittelpunkt. Höhepunkt ist die Aktionswoche #FrauenStimmen. Sie findet bundesweit vom 25. April bis zum 2. Mai 2021 statt. Alle Frauenbundfrauen und Freund*innen des Verbandes sind eingeladen, sich mit eigenen Aktionen an der Aktionswoche zu beteiligen. Machen auch Sie mit und werden Sie laut für eine geschlechtergerechte Kirche.

Donnerstagsgebet

Der KDFB-Diözesanverband Würzburg lädt alle Frauen und Männer jeden 1. Donnerstag im Monat zum Gebet „Schritt für Schritt – für eine Erneuerung der Kirche” in die Augustinerkirche in Würzburg ein. Die Teilnehmer*innen beten für eine gleichberechtigte, glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche. Bitte kommen Sie mit Maske und optional mit einem weißen Accessoire!

Hier finden Sie einen Überblick über alle Gebetstermine im 1. Halbjahr 2021.

Die Gebetsinitiative „Schritt für Schritt: Gebet am Donnerstag“ wurde von vier Frauen aus der Schweiz entwickelt und startete am 14. Februar 2019. Inzwischen wird der Text “Schritt für Schritt” von verschiedenen Ordensgemeinschaften und Frauengruppen in der Schweiz, in Luxemburg und in Deutschland regelmäßig gebetet.

Maria 2.0

Die Würzburger KDFB-Diözesanvorsitzende Edeltraud Hann beim Thesenanschlag 2.0 am Würzburger Dom

Die Initiative Maria 2.0 setzt sich seit Mai 2019 bundesweit für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in der katholischen Kirche und für grundlegende Reformen ein. In der Diözese Würzburg hat KDFB-Diözesanvorsitzende Edeltraud Hann eine Gruppe von Maria 2.0 ins Leben gerufen. Am 21. Februar 2021 hat die Reformbewegung Maria 2.0 mit einem Thesenanschlag 2.0 bundesweit auf die eklatanten Missstände in der katholischen Kirche hingewiesen und damit ihre Forderung nach Reformen hin zu einer zukunftsfähigen Kirche unterstrichen. KDFB-Diözesanvorsitzende Edeltraud Hann sorgte mit ihrem Thesenanschlag am Würzburger Dom für mediales Aufsehen.

Materialien zu "Maria, schweige nicht!"

  • Frauenbund-Aktions-Plakat

    Auch Sie können sich an unserer Aktion beteiligen. Schreiben Sie auf das Plakat, wozu Sie nicht schweigen und mailen Sie uns ein Foto von Ihnen und dem Plakat.  Wir veröffentlichen Sie gerne auf unserer Website.

  • Frauenbund-Aktions-Schal

    Den Schal zur Aktion “Maria, schweige nicht!” können Sie beim KDFB-Bundesverband unter bundesverband@frauenbund.de zum Preis von 15 Euro pro Stück bestellen.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 160.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2021 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.