Den gemeinsamen Online-Servicebereich für Führungskräfte "Mein KDFB intern" von KDFB Landesverband Bayern und KDFB Bundesverband finden Sie auf frauenbund.de.

Perdita Wingerter, Teilnehmerin 2021

29.07.2021

Name: Perdita Wingerter, *1965

Ellen Ammann-Preis: Teilnehmerin 2021

Projekt: Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa e. V.”

https://gemeinsam-in-europa.de

Tammy, eine Freundin mit Migrationshintergrund, erzählte Perdita Wingerter auf einer Demo gegen Rechts, wie schwer es für sie war, in Passau Anschluss zu finden. Den Slogan „Passau ist bunt“ auf einem Schild halte sie für nicht gegeben. Erst der Kontakt zu anderen Migrantinnen und die gegenseitige Bestärkung habe langsam Bekanntschaften zu Einheimischen entstehen lassen.

Perdita Wingerter und Tammy beschlossen, etwas zu unternehmen. Zusammen mit Gleichgesinnten gründeten sie den Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa“, der das ehrenamtliche Engagement, Chancengleichheit, Toleranz und das Miteinander in Europa fördern sollte. 2008 starteten sie den Internationalen Frauentreff, wo sich Frauen aus aller Welt treffen, austauschen und voneinander lernen konnten. Jedes Jahr wurde ein Jahresprogramm mit Kulturabenden, Ausflügen etc. auf die Beine gestellt.

Darüber hinaus entstanden eine Freiwilligenagentur, ein Nachbarschaftszentrum, Sprachpatenschaften, Ehrenamtsschulungen und vieles mehr. Alle Angebote werden gern von einem bunt gemischten Publikum angenommen: Migranten, Kinder, Erwachsene, Arbeitslose, Senioren. Durch die Begegnung nähern sich die Menschen an, lernen einander kennen, legen Vorurteile ab – und machen Passau bunter.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern ist mit 160.000 Mitgliedern der größte Frauenverband des Freistaats. Gegründet 1911 von Ellen Ammann, setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2021 | Katholischer Deutscher Frauenbund Landesverband Bayern e.V.