KDFB

Europawahl am 26. Mai 2019

KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller (li.) und Karin Schlecht, die Vorsitzende des KDFB-Diözesanverbandes Regensburg, freuen sich über den Erfolg der KDFB-Politparty vor der Europawahl; Foto: Pledl, Mittelbayerische Zeitung

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist eine wichtige und richtungsweisende Wahl. Die Bundesdelegiertenversammlung des KDFB hat deshalb bereits im Oktober 2018 einen Wahlaufruf verabschiedet. 

Der KDFB setzt damit ein deutliches Zeichen für den Erhalt der Europäischen Union als demokratische, friedliche und soziale Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft. Es lohnt sich, für das Erfolgsmodell Europäische Union, das im Moment durch Nationalismus und Populismus gefährdet ist, zu kämpfen. Für den KDFB ist außerdem klar: Europa ist auch Frauensache!

Seit 1903 tritt der KDFB für die Rechte und Interessen von Frauen ein – sei es auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene. Auch für Europa engagieren wir uns für eine Politik, die frauenpolitische Perspektiven ernst nimmt und sich stark macht für soziale Gerechtigkeit und ein solidarisches Miteinander.

KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller: "Europa ist für mich ein Herzensprojekt"

KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller war von 1999 bis 2003 Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Von 2008 bis 2013 war die gebürtige Oberpfälzerin, die seit Juni 2018 KDFB-Landesvorsitzende ist, Europaministerin in der Bayerischen Staatskanzlei. Nicht allein deshalb ist sie eine "überzeugte Europäerin", und Europa ist für sie ein "Herzensprojekt".

In einem Impulsreferat bei der Frühjahrsvollversammlung des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg im Februar 2019 betonte Müller: "Wir dürfen nie vergessen: Europa ist ein Friedensprojekt. Es ist nicht nur eine Wirtschaftsgemeinschaft, sondern auch eine Solidar- und Wertegemeinschaft".

Emilia Müller appelliert an alle Wahlberechtigten, bei der Europawahl im Mai "ihre Stimme für Europa abzugeben und ein Signal gegen destruktiven Nationalismus zu setzen. Für das Europa von morgen!"

Politparty mit Emilia Müller in Kelheim

"Europa auf großer Fahrt - Wahl zwischen Titanic oder Traumschiff": so der provokante Titel einer Politparty der Kommission Gesellschaft und Politik im KDFB-Diözesanverband Regensburg. Eingeladen wurde dazu am 3. April 2019 auf das Fahrgastschiff "MS Kelheim" an der Schiffsanlegestelle der Donau in Kelheim. Als Rednerin konnte KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller gewonnen werden. Wenige Wochen vor der Europawahl sprach sie vor 120 Gästen zum Thema "Europa in bewegten Fahrwassern".

"Frauen feierten eine EU-Wahlparty" (Mittelbayerische Zeitung)

Weiterführendes Material zur Europawahl in "Mein KDFB intern"

Im Rahmen des Seminars "Frauen machen Europa stark" vom 15. bis 17. Feburar 2019 in Kloster Banz sind zahlreiche Materialien entstanden, die KDFB-Führungskräften in "Mein KDFB intern" kostenlos zur Verfügung stehen für Veranstaltungen rund um die Europawahl. Unter anderem finden Sie darin einen Gottesdienstvorschlag zu den Patroninnen Europas, ein Europa-Quiz, einen Überlick über "Berühmte und bewegende Frauen Europas" oder eine Powerpointpräsentation zu den Weltkulturerbe-Stätten Europas. Nutzen Sie diese Materialien zur Werbung für die Europawahl!

Interessante Links

Aufruf des Landeskomitees der Katholiken in Bayern zur Europawahl 2019

https://www.europa-stimmt.eu (Zentralkomitee der deutschen Katholiken)

Europabus (Veranstalter des Europabusses ist das Bayerische Bündnis für Toleranz)

Europawahl in Leichter Sprache (Hrsg. von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung)

Informationen zur Europawahl von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Informationen zur Europawahl von der Bundeszentrale für politische Bildung

Das tut die EU für mich

Zusammenstellung: Gerlinde Wosgien